Bestandsgarantie für Kleingärten

(Bild: Bezirksamt Wandsbek)

Bebauungsplan-Entwurf Bramfeld 67

Plangebiet

Das Plangebiet des Bebauungsplan-Entwurfes Bramfeld 67 befindet sich in Bramfeld zwischen der Osterbek im Süden und der Bebauung Haldesdorfer Straße im Norden. Das Plangebiet umfasst damit die Kleingartenvereine KGV 538 „Kleinsiedler an der Osterbek“, KGV 547 „Schreberstolz“ und den Großteil des KGV 543 „Hellbrook“.

Planungsziel

Mit dem Bebauungsplan mit der vorgesehenen Bezeichnung Bramfeld 67 soll insbesondere die rechtliche Grundlage für die Festsetzung bestehender Kleingartenflächen als Dauerkleingärten geschaffen werden. Ziel ist außerdem, entlang der Osterbek einen Gewässersteifen für eine ökologische, wasserwirtschaftliche und gestalterische Aufwertung planungsrechtlich zu sichern.

Wir werden die Demokratie verteidigen

Die SPD will angesichts herber Verluste bei der Bundestagswahl in die Opposition gehen. Kanzlerkandidat Martin Schulz will den Erneuerungsprozess der Partei als Vorsitzender vorantreiben. Er sprach von einem „schweren und bitteren Tag“ für die SPD. Als wichtigste Aufgabe für die Sozialdemokratie nannte Schulz den Kampf gegen Rechts.

Die Partei habe es nicht geschafft, die traditionelle Wählerbasis auszubauen, so Schulz. Er dankte all den Menschen, die der SPD ihr Vertrauen geschenkt haben. Sie könnten sich darauf verlassen, dass die Sozialdemokratie für ihre Prinzipien und Werte der Toleranz, des Respekts und des Gemeinsinns in der nächsten Wahlperiode kämpfen werde. Zugleich dankte er den Unterstützerinnen und Unterstützern für ihren unermüdlichen Wahlkampf.

SPD geht in die Opposition

Schulz kündigte an, sich als Parteichef voll auf die Erneuerung der SPD konzentrieren zu wollen. Die SPD werde in die Opposition gehen, weil es jenseits der großen Koalition klare Mehrheiten gebe. Als stärkste Oppositionskraft im Deutschen Bundestag werde die SPD gerade in diesen Zeiten ihrer Verantwortung für den Zusammenhalt des Landes gerecht

„Wir sind das Bollwerk der Demokratie in diesem Land.“

Das Ergebnis der AfD nannte Schulz bedrückend. Mit ihr werde erstmals eine rechtsextreme Partei in Fraktionsstärke in den Bundestag einziehen. „Das ist eine Zäsur. Kein Demokrat kann darüber einfach hinweggehen“, sagte Schulz.

Zentrale Aufgabe der SPD bleibe es, den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft zu organisieren. Man werde den Kampf für Demokratie, Toleranz und Respekt weiterführen. „Wir sind das Bollwerk der Demokratie in diesem Land.“

Seine Partei habe viele bittere Stunden erlebt, so Schulz. „Das ist eine in der Geschichte unserer Partei. Aber noch immer hat die deutsche Sozialdemokratie insbesondere an Tagen, an denen die extreme Rechte ihre hässliche Fratze in diesem Lande zeigt, die Kraft aufgebracht, die Demokratie in Deutschland zu verteidigen, sie zu schützen und sie weiter auszubauen. Das ist unsere Aufgabe!“

Zum 3. Mal schwerer Diebstahl

Nachdem wir am Donnerstag, den 14. 9. zum 3. Mal die Plakatierung am Barmwisch und im Turnierstieg erneuert haben, sind in der Nacht vom 15. auf den 16. ungefähr um 23:00 Uhr wieder alle 20 Plakate gestohlen worden.

Am Donnerstag habe ich bis 23:30 Uhr Wache geschoben, die Plakate standen am Freitag morgen auch noch. Am Freitag/Sonnabend war ich zu einer Klausurtagung. Als wenn der Täter meinen Terminkalender kennt.

Inzwischen sind auch alle Stellschilder in der Haldesdorfer Straße nacheinander gestohlen worden. In was für einem Stadtteil wohne ich eigentlich?

Natürlich habe ich wieder Anzeige bei der Polizei gestellt. Dort kennt man mich inzwischen.

Kann uns nicht jemand eine Actioncam, Dashkam oder Wild(beobachtungs)kamera leihen?

 

Aktuelle Umfragen

Die aktuelle Umfrage von infratest dimap von gestern sieht die SPD bei 20% und die CDU/CSU bei 37%. Diese Zahlen sind aber vor dem Hintergrund dreier anderer aktueller Umfragen als AUSREISSER zu bewerten, denn:

EMNID 09.09: SPD 24 /CDU/CSU 37%

INSA 11.09.: SPD 23,5 / CDU/CSU 36,5

Forsa 13.09.: SPD 23 / CDU/CSU 37%

sowie aktuell von heute:

Forschungsgruppe Wahlen mit SPD 23% (+1) und CDU/CSU 36% (-2).

 

Noch interessanter: Die Forschungsgruppe Wahlen erhebt die „politische Stimmung“, die ist näher am Puls der Menschen und bezieht langfristige Parteipräferenzen nicht ein. Hier haben wir heute um +4% auf 28% zugelegt, die CDU kam nur noch auf 34% und ist um -5 gefallen.

Innerhalb von drei Wochen verbessern wir uns sogar um 6 Prozentpunkte, CDU-CSU verlieren im gleichen Zeitraum 8 Prozentpunkte. Das ist ein deutlicher und kräftiger Stimmungsumschwung, den wir im Land erleben.


 

Der Trend spricht eindeutig für uns und es lohnt sich, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen.

Erneuter Diebstahl im Barmwisch/Turnierstieg

Nachdem schon in der Nacht vom 7. auf den 8.9. unsere 28 Stellschilder gestohlen wurden hat wahrscheinlich derselbe Täter wieder zugeschlagen.

Gestern, 11.9. haben wir 16 neue Schilder aufgestellt. Um 15:30 habe ich das Haus verlassen und die Schilder gesehen. Als ich um 23:00 Uhr wieder nach Hause kam, waren alle wieder gestohlen.

Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass der Täter bei mir in der Nachbarschaft lebt?

Natürlich habe ich heute morgen wieder Anzeige beim PK36 erstattet.

 

Stand der SPD Bramfeld auf dem Bramfelder Fenster

Wir waren auf dem Bramfelder Fenster wieder gut sichtbar vertreten. Unser Hauptziel war 2 Wochen vor der Bundestagswahl natürlich der Einsatz für unsere Spitzenkandidatin Aydan Özoğuz.

Anziehungspunkt war unser Glücksrad. Viele Preise warteten auf viele Kinder und Erwachsene.


Höhepunkt war aber sicherlich der Besuch unseres Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz am Stand, nachdem er das 20. Bramfelder Fenster eröffnet hatte.

Unser Dank gilt Frau Soggia und den Eheleuten Dressler, Damms und Kruse für den ehrenamtlichen Einsatz.

Bild v.l.n.r. Jennifer Krahl, Christine Krahl, Andreas Ernst, Olaf Scholz, Hans Ebel, Christoph Schütte, Jens Schwieger

Massive Wahlkampf-Behinderungen

Seit 2 Wochen müssen wir beobachten, dass die Plakate unserer Spitzenkandidatin Aydan Özoğuz beschmiert, beschädigt und zerstört werden.

Ein Höhepunkt ist jetzt der Diebstahl von insgesamt 28 Hohlkammer-Plakaten in den Straßen Barmwisch und Turnierstieg in der Nacht vom 7.9. auf den 8.9.

Damit sind hier unsere Plakate komplett gestohlen worden, so dass wir im Straßenbild nicht mehr vorkommen.

Ich habe im Namen der SPD Bramfeld-Süd bei dem PK36 Strafanzeige erstattet.

Gestalten statt verwalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein starker Martin Schulz zeigt Kanzlerformat. Merkel ideenlos. Viele Millionen sahen das TV-Duell. Sie sahen eine CDU-Vorsitzende, für die nach 12 Jahren nur noch der Machterhalt zählt. Und sie sahen einen SPDSpitzenkandidaten, der Ideen hat für morgen und Klartext spricht. Denn Martin Schulz weiß: Deutschland kann mehr.■ Wenn der Manager von einem Großkonzern hundert Mal so viel verdient wie die Krankenschwester, spaltet das die Gesellschaft. Es geht um gerechte Löhne und sichere Arbeit. Und es geht um gute Renten und bessere Schulen. Martin Schulz wird das Land zusammenhalten und mehr Gerechtigkeit schaffen!

■ Wenn ein verantwortungsloser Politiker mit einem Tweet die Welt an den Abgrund führen kann, brauchen wir einen Kanzler, der weiß: Autokraten wie Erdogan und Trump brauchen klare Ansagen. Martin Schulz hat Mut und Haltung!

■ Wenn wir wissen, dass wir die Zukunft nur gemeinsam gewinnen können, machen wir Europa stark. Martin Schulz wird der Kanzler für ein europäisches Deutschland!

Am 24. September Martin Schulz und die SPD wählen!

 

 

Ausbildung bei Stromnetz Hamburg GmbH

Durch einen Antrag in der Bürgerschaft an 21. Januar 2016 haben wir das Ansinnen von Stromnetz Hamburg GmbH unterstützt:

„Sicherung von Ausbildungskapazitäten für technische Berufe bei Stromnetz Hamburg durch Einrichtung eines Ausbildungszentrums auf dem Betriebshof von Stromnetz Hamburg GmbH“ – Drs. 21-2768

Gute Nachricht für den Stadtteil.