Olaf Scholz im Gespräch in Steilshoop

Datum: 15.01.2013
Zeit: 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Gute Politik lebt vom offenen und lebhaften Meinungsaustausch. Parteien sollten nicht nur dann das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen, wenn Wahlen anstehen. Daher will ich regelmäßig zu Veranstaltungen einladen, bei denen die Themen im Vordergrund stehen, die die Hamburgerinnen und Hamburger bewegen.

Wir setzen deshalb die Reihe „Olaf Scholz im Gespräch“ fort und werden wieder in jedem Bürgerschaftswahlkreis Veranstaltungen anbieten.

Ich werde eine halbe Stunde ‚unplugged‘ erzählen, was schon in der Stadt geschehen ist und was ich mir für die Zukunft vorstelle. Anschließend haben die Bürgerinnen und Bürger eine Stunde Zeit, ihre Fragen loszuwerden. Ich werde jede beantworten.

Dazu möchte ich Sie herzlich einladen.
Ihr Olaf Scholz

Information

Olaf Scholz im Gespräch in Steilshoop
Dienstag, 15. Januar 2013
19:30 Uhr

Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Steilshoop
Gründgensstraße 28,
22309 Hamburg

Grundstück neben Damms

SKA zum Grundstück

Am 24. August stellte der SPD Wahlkreisabgeordnete Jens Schwieger eine kleine schriftliche Anfrage an den Senat bezüglich der zwei brachliegenden Grundstücke Bramfelder Chaussee 255/257, gegenüber dem Bramfelder Dorfplatz.

Ursprünglich war dieses Grundstück für die Endhaltestelle der Stadtbahn gedacht und liegt nun seit vier Jahren brach und verwildert.

„Für mich als Wahlkreisabgeordneter ist es wichtig, was mit diesem Grundstück passieren soll, wofür es vorgehalten wird und ob es vielleicht eine Möglichkeit der Zwischennutzung gibt.“

Laut der Antwort des Senates wird das Grundstück nach dem Bebauungsplan-Entwurf Bramfeld 64 für Straßenverkehrsflächen ausgewiesen und für diesen Zweck vorgehalten.

Aus der Stadtteilkonferenz Bramfeld und der Interessengemeinschaft Bramfeld (BRAIN) wurde der Wunsch geäußert diese Fläche für einen Weihnachtsmarkt zu nutzen. Herr Schwieger unterstützt dieses Vorhaben und wird sich für eine Umsetzung der Idee einsetzen.

„Ich finde es eine tolle Idee, dass die Stadtteilkonferenz Bramfeld und die Interessengemeinschaft Bramfeld (BRAIN) die beiden brachliegenden Grundstücke an der Bramfelder Chaussee herrichten und dort einen Weihnachtsmarkt veranstalten wollen. Der Ortskern Bramfelds würde zur Weihnachtszeit um eine schöne Attraktion reicher.“